Service-Center Berlin:
Tel. 0800 - 100 29 59
Fax 0800 - 100 39 69

Die GPK informiert

Impfstoffkandidat gegen MERS-Coronavirus

Impfstoffkandidat gegen MERS-Coronavirus zeigt Wirksamkeit im Mausmodell

Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben in Kooperation mit verschiedenen Forschungsgruppen innerhalb des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) einen Impfstoff auf Basis eines Masern-Impfvirus entwickelt, der hoch immunogen und protektiv ist.

Im Rahmen der Entwicklung von "Impfstoffplatt­formen" gegen neuartige Erreger wie dem MERS-Coronavirus (MERS-CoV) werden ausgewählte genetische Sequenzen von Erregern in einen Impfvektor eingebaut, für den bereits umfangreiche klinische Erfahrungen vorliegen. Nach der Impfung wird eine Immunreaktion sowohl gegen den Impfvektor, als auch gegen den in der genetischen Sequenz kodierten Erregerbestandteil erzeugt. Der so hergestellte Vektorimpfstoff kann charakterisiert werden und als Modell oder Plattform für weitere Vektorimpfstoffe dienen.

Lesen Sie den Artikel: "Impfstoffkandidat gegen MERS-Coronavirus zeigt Wirksamkeit im Mausmodell", Paul-Ehrlich-Institut, 10.09.2015
und die Online-Ausgabe des Journal of Virology, 09.09.2015