Service-Center Berlin:
Tel. 0800 - 100 29 59
Fax 0800 - 100 39 69

Die GPK informiert

28.11.2014

+ + + Impfstoff gegen Ebola-Virus + + +

Bei ersten Tests mit 20 gesunden Erwachsenen nachweisbare Antikörper im Blut

nih-news-gskDer Ebola-Impfstoff namens ChAd3, der gemeinsam vom staatlichen US-Institut für Allergien und Infektionskrankheiten (NIAID) in Zusammenarbeit mit dem britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline entwickelt wurde, hat bei den ersten Tests mit 20 gesunden Erwachsenen nachweisbare Antikörper innerhalb von vier Wochen entwickelt.

Der Impfstoff besteht aus Teilen des Genmaterials zweier unterschiedlicher Ebola-Stämme (Sudan und Zaire) und einem weitgehend harmlosen Adenovirus, der Erkältungen bei Affen auslöst, als Transporter. Die Impf-Viren breiten sich nicht wie Ebola im Körper aus, können aber dafür sorgen, dass er Antikörper produziert.

IAID/GSK Experimental Ebola Vaccine Appears Safe, Prompts Immune Response – Nov. 26, 2014